Presse und Medien

alt & jung - Chancenpatenschaften

Patinnen und Paten gesucht

er neue Titel des Patenprojektes „alt & jung – Chancenpatenschaften“ bietet jetzt auch einheimischen jungen Menschen die Chance einer Lebensabschnittsbegleitung. Das BMFSJ geht bundesweit mit dem Angebot „Menschen stärken Menschen“ neue soziale Wege. Jetzt können auch Menschen ohne Migrationshintergrund, aber mit herausfordernden Lebensfragen, die Möglichkeit der Begleitung und Unterstützung in Anspruch nehmen.

Hierfür sucht der Verein „Ambulante Versorgungsbrücken e.V.“, Humboldtstr. 126 im Viertel, wieder Paten. Ab jetzt sowohl für „Bremer Neubürger_innen“ als auch für junge Menschen, die aus benachteiligten Lebensverhältnissen einen Weg suchen. Die Nachfrage nach Paten ist ungebrochen groß, besonders von Geflüchteten, die gerade 18 Jahre alt geworden sind und somit aus der institutionalisierten Versorgung durch das Jugendamt entlassen werden. Mit dem formalen „Erwachsen-Werden“ außerhalb der Geborgenheit der Jugendhilfe fangen aber viele Probleme erst an, u.a.:

  • sollen Behördengänge selbständig bewältigt werden
  • muss eine Wohnung gefunden und eingerichtet werden
  • müssen die Gepflogenheiten der Kommunikation mit Banken und anderen Vertrags-partnern eingeübt werden
  • muss das Geld alleine verwaltet werden
  • müssen Praktikums- und Lehrstellen gefunden werden
  • und vieles mehr

Auf alle diese Herausforderungen sind die jungen Erwachsenen nur unzureichend vorbereitet.

Unser Verein hilft da, wo er kann, aber unsere Kapazitäten sind begrenzt.

Deshalb sprechen wir Sie an: Wenn Sie Zeit und Lust haben, neue Aufgaben zu übernehmen, mit Ihrer Lebenserfahrung einen jungen Menschen, z.B. aus Afrika, Afghanistan, Syrien, einem anderen fernen Land oder aber direkt aus der Nachbarschaft ums Eck‘ das Ankommen in Bremen und die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern und zu begleiten, dann sind Sie bei uns herzlich willkommen. Wir bereiten sie auf die ehrenamtliche Aufgabe als Patin / Pate / Mentor_in bzw. Integrationslotse vor und werden Ihnen einen dankbaren jungen Menschen oder eine junge Familie vermitteln, eine Aufgabe, in der auch Sie Freude und Erfüllung finden werden.

Elsbeth Rütten
Geschäftsführung/Vorstand

 

Ambulante Versorgungsbrücken e.V.
Humboldtstr. 126
28203 Bremen
Tel. 0421/69 64 200
avb@gmx.org
www.ambulante-versorgungsbruecken.de

„Held des Alltags“

Ahmed Ali Ismail über sein Ehrenamt im Verein

„Held des Alltags“

Emad Selo und Issam Mohammad Alhalabi über ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein

„I have a dream“

Mareike Rickens ruft zur Übernahme von Patenschaften im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements auf

Zeitungsartikel „Integration ist keine Einbahnstraße

Wie Flüchtlinge bei den Ambulanten Versorgungsbrücken ehrenamtliche Hilfe leisten - zum Beispiel beim Umzug einer Rentnerin“

erschienen am 07.05.2018 im Weser Kurier